Startseite
Shop
Der Kürbis
Halloween
Speisekürbisse
Vorträge
Links
Kontakt
Der Kürbis

Die Kürbissorten

Der Anbau

Die Geschichte

Der Kürbis – bunt, gesund und lecker, war in den letzten Jahren etwas in Vergessenheit geraten. Das Lieblingsgemüse unserer Großmütter gab es meist nur in zwei Standartzubereitungen, nämlich als Kürbissuppe oder als „Kürbis süß-sauer“.

Wir möchten Ihnen den Kürbis mit seiner Vielfalt an fröhlichen und leuchtenden Farben und ausgefallenen Formen wieder etwas näher bringen.

Für uns gibt es kaum ein anderes Gemüse aus dem Garten der Natur, dass so vielseitig eingesetzt werden kann.

Ob als Vorspeise, Hauptspeise oder als Beilage, ob in Brot, Salat, Sauce, Dessert oder Kuchen – Kürbisgerichte sind ebenso vielseitig, wie es Sorten auf der Erde gibt.

Halloweenkuerbisse 

Nicht nur unserem Gaumen hat der Kürbis einiges zu bieten, sondern auch unserer Gesundheit. In 2005 wurde der Gartenkürbis zur Arzneipflanze des Jahres ernannt. Der Kürbis hat ein ausgesprochen günstiges Natrium-Kalium-Verhältnis und enthält extrem viel Beta-Carotin, dazu vier Vitamine aus der B-Gruppe, Magnesium, Calcium, Eisen, Phosphor und Kieselsäure. All diese Inhaltsstoffe machen ihn zu einer milden und reizarmen Diätspeise bei der Behandlung von Bluthochdruck sowie bei Herz- und Nierenleiden.

Auch die Kerne sind bei uns eine beliebt und gesunde Knabberei. Insbesondere die grünen Kürbiskerne sind für ihre medizinische Heilkraft bekannt. Sie enthalten neben 50 % Fettsäuren auch ätherische Öle, Phytosterine (Stoffe mit hormonähnlicher Wirkung), Provitamin A, Vitamine der B-Gruppe und Vitamin E sowie reichlich Zink, Phosphor, Eisen, Magnesium und noch einige andere Substanzen. In der Naturheilkunde werden die grünen Kerne als „Wunderwaffe“ gegen Prostata-beschwerden eingesetzt.

In der Naturkosmetik werden die Kürbiskerne und das Kürbisöl genutzt, da die Vitamine A und E, sowie Mineralstoff Kalium für die Pflege der Haut eine Wohltat sind. Bäuerinnen, die früher in Handarbeit Ölkürbisse von ihren Kernen befreit haben, wurde eine besonders weiche Haut an den Händen nachgesagt.

Und jüngst haben amerikanische Forscher noch eine ganz besondere Entdeckung gemacht: Der Duft des gekochten Kürbis soll sexuelle Erregung fördern. Ob aphrodisische Wirkung spürbar ist oder nicht – gut für die Laune sind die vielseitigen Kürbisgerichte in jedem Fall!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf Ihrer Kürbis –Entdeckungsreise...!

 

Haben Sie Fragen zum Kürbis? Suchen Sie eine bestimmte Information, die Sie hier nicht gefunden haben? Dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir werden Ihnen bestimmt weiterhelfen können! Kontakt

[Startseite] [Shop] [Der Kürbis] [Halloween] [Speisekürbisse] [Vorträge] [Links] [Kontakt]